RÜSTRINGER HEIMATBUND e. V. gegründet 1892 von Hermann Allmers

Die Anregung zur Gründung eines Vereins zur Pflege der Heimatkunde stammte von dem Marschendichter Hermann Allmers aus Rechtenfleth. Er fand hier rasch Mitstreiter und so kam es 1892 zur Gründung des Rüstringer Heimatbunds. In über 100 Jahren hat sich dieser Verein zur führenden heimatkundlichen Kraft zwischen Weser und Jade entwickelt.

Der Name weist auf den frühmittelalterlichen Gau Rüstringen mit den Landesvierteln Blexen, Langwarden, Varel und dem im Jadebusen untergegangenen Aldessen hin. Rüstringen war eines der friesischen Seelande.

Der Rüstringer Heimatbund ist vielseitig tätig. Seit nunmehr über 100 Jahren bemüht er sich um
- die Erforschung der regionalen Geschichte
- den Schutz unserer Natur- und Kulturlandschaft
- die Sicherung und Pflege von Bau- und Naturdenkmälern
- die Pflege der plattdeutschen Sprache
- die Erhaltung von Brauchtum und Volkskunde
- Siedlungs- und Familienkunde
- die Sicherung und Verbreitung des heimatkundlichen Wissens.

Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben hat der Rüstringer Heimatbund eine ganze Reihe von Arbeitsgruppen gebildet.

HOME  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM